Neuigkeiten

Informationen und Neuigkeiten von DEKRA Classic Services

Winterschlaf für Ihren Oldtimer

Bestens gewappnet durch den Winter: Unsere DEKRA Oldtimer-Experten geben Ihnen wertvolle Tipps zur optimalen Pflege und Überwinterung – so haben Sie möglichst lange Freude an Ihrem Schätzchen.

Letzte Saison-Ausfahrt genießen

Bevor Sie Ihr Schätzchen in den Winterschlaf schicken, geben Sie ruhig noch einmal richtig Gas! Nutzen Sie die letzten warmen Sonnenstrahlen und genießen Sie die letzte Ausfahrt in dieser Saison. Praktischer Nebeneffekt: Sobald sich der Motor erhitzt, verdampfet auch das Kondenswasser aus dem Auspuff Ihres Oldtimers. Legen Sie nach Ihrem Ausflug einen Zwischenstopp an der Tankstelle ein und tanken Sie noch einmal ganz voll. Zusammen mit etwas Benzinstabilisator ist der Tank damit bestens gewappnet gegen Kondenswasserbildung. Motoröl, Filter, Scheibenwischwasser und Kühler-Frostschutz sollten Sie ebenfalls kontrollieren und bei Bedarf auffrischen bzw. auswechseln. So sorgen Sie für bestmögliche Langlebigkeit Ihres Motors – außerdem haben Rost und Korrosion bei Ihrem Schätzchen keine Chance.

Reinigung & Pflege

Gründliche Reinigung und viel Pflege sind das A und O bei einem Oldie. Das gilt besonders dann, wenn Sie Ihren Wagen zur Überwinterung fertig machen. Rückstände von Schmutz und Streusalz beschädigen auf Dauer nämlich Gummi, Lack und Metall Ihres Schätzchens. Sorgfältiges Reinigen und Abledern ist daher ein Muss. Für bestmögliche Ergebnisse sollten Sie unbedingt auf die Handwäsche zurückgreifen. So kommen Sie auch an die kleinsten Ecken und Rillen Ihres Fahrzeugs. Denken Sie nicht nur an die sichtbaren Partien: Zum Pflegeprogramm gehört auch die Unterbodenwäsche, um die Lebensdauer Ihres Schätzchens zu verlängern.

Richtig überwintern

Um die richtige Unterkunft Ihres Schätzchens sollten Sie sich rechtzeitig Gedanken machen. Wenn Sie zuhause nicht genug Platz haben lohnt es sich, extra dafür eine Garage oder Halle anzumieten. Ein beheizter Raum ist nicht notwendig; jedoch sollte der Ort trocken, überdacht und gut durchlüftet sein. Luftfeuchtigkeit und Temperatur sollten konstant sein – hier können Sie mit einem Luftentfeuchter aus dem Baumarkt für ausreichend Belüftung sorgen. Decken Sie Ihren Wagen nur mit atmungsaktiven Schutzplanen ab – außen robust und innen weich ist hier eine ideale Kombination. Sie müssen die Schutzplane nicht extra kaufen: Ein ausrangiertes Bettlaken erweist hier ebenfalls gute Dienste.

Der Winterschlaf beginnt

Lange Standzeiten verursachen Standplatten. Um hier bösen Überraschungen im Frühjahr vorzubeugen, sollten Sie den Reifendruck um bis zu ein Bar erhöhen. Zudem sollten Sie Ihre Reifen während dieser Zeit möglichst entlasten. Hier können Sie Ihren Wagen ganz klassisch „aufbocken“ oder auf schonende Unterlagen wie Gummimatten oder Luftkissen zurückgreifen. Auf Nummer sicher gehen Sie mit der Montage von alten Autoreifen, um die es im Falle eines Platten nicht zu schade ist.

Feinschliff

Jetzt fehlt nur noch der Feinschliff: Verschließen Sie den trockenen Auspuff mit einem öligen Tuch, sodass sich während der Überwinterung kein Rost oder Kondenswasser ansammeln können. Schließen Sie den Bremsflüssigkeitsbehälter und konservieren Sie den Motor, Lack, Blechfalze und Hohlräume mit Schutzwachs. Vaseline oder Silikonsprays schützen sämtliche Gummis und Dichtungen vor Porosität. Klemmen Sie die Batterie des Wagens ab und schließen Sie diese an einen Erhaltungslader an. Alternativ können Sie die Batterie auch ca. alle 2 Monate laden. Heben Sie nun noch die Scheibenwischer an, so bleiben die Gummis in Form. Löchern im Bezug beugen Sie mit Mäuse- und Insektenfallen vor. Denken Sie daran, Fenster, Verdeck, Türen und Kofferraum je einen Spalt weit offen zu lassen. So kann die Luft zirkulieren und Sie beugen Schimmelbefall vor.

Vorfreude auf den Frühling

Nun, da Ihr Schätzchen sicher in seinem Unterstand überwintert, können Sie sich ganz Ihrer Vorfreude auf die erste Ausfahrt im Frühling widmen. Oder vertreiben Sie sich die oldtimer-freie Zeit mit unseren DEKRA Gutachten zur Kaufberatung (https://www.dekra-classic-services.de/oldtimer-dienstleistungen/gutachten-zur-kaufberatung.html) und mit unseren DEKRA Bewertungskriterien für Oldtimer (https://www.dekra-classic-services.de/fileadmin/epaper-dekra-notenkatalog-2017/). Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne direkt. Denn wir beraten Sie gerne!