Willkommen bei DEKRA Classic Services
0202

Pressemitteilungen

Bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand

Hier können Sie sich über aktuelle DEKRA Themen und Nachrichten aus den verschiedenen Geschäftsbereichen, Automobil, Industrie und Personal informieren. In unseren aktuellen Pressemitteilungen bekommen Sie einen umfassenden Eindruck über unser Unternehmen und unsere Projekte.


03.08.2017 / 12:01
Auch bei so selbstverständlichen Dingen wie dem Griff zur Zapfpistole an der Tankstelle sollten Autofahrer konzentriert zur Sache gehen. Wer falschen Kraftstoff in den Tank einfüllt, riskiert einen Motorschaden, der Tausende Euro kosten kann, warnen die Experten von DEKRA. Wenn es doch passiert ist, gilt die Regel: Zündung aus, Motor aus, Pannendienst oder Werkstatt rufen.
01.08.2017 / 12:01
DEKRA baut seine Marktposition in Portugal deutlich aus. Die weltweite Nummer eins in Sachen Fahrzeugprüfungen hat die portugiesische Prüforganisation MasterTest und ihr landesweites Netzwerk von elf Prüfstationen übernommen. DEKRA ist seit 2016 in Portugal mit Fahrzeugprüfungen am Markt und hat bisher drei eigene Stationen aufgebaut; bis zum Jahresende sollen drei weitere eröffnet werden.
27.07.2017 / 11:59
DEKRA Labors können nun auch südkoreanische Produkte, die im neuen ISM-Frequenzband KR920 arbeiten, nach dem LoRaWAN-Zertifizierungsprogramm prüfen und zertifizieren. Damit komplettieren die DEKRA Prüflabors in Málaga/Spanien, Tokio/Japan, Taipeh/Taiwan und Herndon/Virginia (USA) ihr Portfolio. Diese DEKRA Labors waren bereits von der LoRa Alliance für die Frequenzbänder EU868 für Europa und US915 für die USA autorisiert.
25.07.2017 / 14:45
Der Tote Winkel an Lastwagen ist für Radfahrer noch immer eine große Gefahr. Verbesserte Spiegel- und Kamerasysteme haben den für den Lkw-Fahrer nicht einsehbaren Bereich zwar verkleinert, konnten ihn aber noch nicht völlig beseitigen. Deshalb gilt für Radfahrer: an Kreuzungen von einem Lkw Abstand halten, ihn gut beobachten und damit rechnen, dass er nach rechts abbiegt.
21.07.2017 / 14:42
Die Europäische RoHS II-Richtlinie (EU-RL 2011/65/EU) regelt Schadstoffanforderungen an Elektro- und Elektronikgeräte (EEE). Vom 22. Juli 2017 an gelten diese Anforderungen auch für industrielle Überwachungs- und Kontrollinstrumente. Die zeitlich befristeten Ausnahmen laufen an diesem Datum ab, warnen die Experten von DEKRA.
21.07.2017 / 14:42
Verkehrssicherheit beginnt bei den kleinesten Verkehrsteilnehmern. Auch in diesem Jahr bedeutet die Einschulung für Hunderttausende von Kindern in Deutschland auch, dass sie anfangen, regelmäßig am Straßenverkehr teilzunehmen. Damit sie sicherer unterwegs sind, setzt die international tätige Expertenorganisation DEKRA auch in diesem Jahr ihre Aktion „Sicherheit braucht Köpfchen“ fort. Die Experten der bundesweit 75 DEKRA Niederlassungen verteilen dabei – oft in Zusammenarbeit mit regionalen Kooperationspartnern – signalrote Sicherheits-Kappen an Erstklässler und klären sie über die Gefahren im Verkehr und das richtige Verhalten auf. Die Aktion steht in diesem Jahr unter dem Motto „Sicherheit ist keine Zauberei“.
20.07.2017 / 12:23
19.07.2017 / 12:23
Datenschutz wird für viele europäische Unternehmen zur Bewährungsprobe: Bis zum 25. Mai 2018 müssen sie die strengen Vorgaben der neuen Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umgesetzt haben. Anderenfalls drohen drastisch erhöhte Bußgelder bei Datenschutzpannen.
17.07.2017 / 12:21
Die international führende Sachverständigenorganisation DEKRA übernimmt zum 1. November 2017 den Lausitzring. Zusammen mit dem DEKRA Technology Center (DTC), seit 2003 in unmittelbarer Nachbarschaft zu der Rennstrecke in Klettwitz (Brandenburg), entsteht hier das Innovationszentrum für die Prüfung der Mobilität der Zukunft. Es wird zentraler Bestandteil des internationalen Testverbunds für das automatisierte und vernetzte Fahren, den DEKRA in Europa und Asien aufbaut, und bringt hochwertige neue Arbeitsplätze in die Region.
13.07.2017 / 12:16
Mehr als 350.000 Unternehmen weltweit steuern und überwachen ihre Prozesse mit SAP-Software. Wer als Berater, Entwickler oder auch Anwender die Software bedienen kann, hat beste Chancen am Arbeitsmarkt. Doch die Anforderungen an die fachlichen und persönlichen Kompetenzen sind hoch: SAP-Berater und SAP-Entwickler müssen sich spezialisieren, fundierte SAP-Fachkenntnisse und idealerweise einschlägige Berufserfahrung mitbringen.